AKTUELLES


 

REISEN

 

29.12. - 02.01. | Silvesterreise

» Rupertiwinkel & Salzburg

 

20. - 25.02. | Busreise

» Auf den Spuren Jan van Eycks

 

20. - 22.03. | Busreise

» Ausstellungs-Trilogie

 

09. - 13.04. | Flugreise

» Danzig

 

07. - 13.05. | Busreise

» Istrien

 

» weitere Reisen


 

TAGESFAHRTEN

 

So 24.11. | Städel Frankfurt

» "Making Van Gogh"

 

Sa 30.11. | Staatsgalerie Stuttgart

» "Tiepolo"

 

Sa 14.12. | Kunsthalle Karlsruhe

» "Hans Baldung Grien"

 

» weitere Tagesfahrten


 

KUNST & KULTUR

 

Bitte Terminänderungen beachten:

» K1219 Kunstsoziologie
» K1319 Europ. Kunstgeschichte
» K1419 Miscellanea
» F1519 GNM Abendführung
» K1919 Zeitgeschehen: Afrika I

 

Sa 23.11. | Vortrag

» Philosophie des 19. Jh.

 

Di 17.12. | Führung GNM

» Am Puls der Zeit

 

» zum Veranstaltungskalender

   
Silvester im Rupertiwinkel

 

Berchtesgadener Land, Slow Food & Neujahrskonzert Salzburg

 


29. Dezember 2019 - 02. Januar 2020 | So-Do | 5 Reisetage | Busreise


 

42_02_Salzburg_Winter_web.jpg 42_03_koenigssee-st-barthalomae-winter_web.jpg

© stock.adobe.com

 

  

Der Rupertiwinkel

Jahrhundertelang hatte er zum Fürsterzbistum Salzburg gehört. Wegen seines "Weinbergklimas" galt der gesegnete Landstrich westlich von Saalach und Salzach als dessen "Kornkammer". Schon die Kelten, Bajuwaren und Römer besiedelten das Land. Zahlreiche Baudenkmäler, kunsthistorische Schmankerl, machen auch heute noch die bewegte Geschichte lebendig. Als Namenspatron hält der Heilige Rupertus, seines Zeichens der erste Bischof von Salzburg (um 650-718), seine schützende Hand über dieses "Land vor den Bergen".

 

Die alte, fast venezianisch anmutende, Schifferstadt Laufen ist das geschichtliche Zentrum des Rupertiwinkels. Gefeiert wurde hier schon immer gern!

 

Zu den besonderen Sehenswürdigkeiten zählen das Alte Rathaus mit schöner Barockfassade, sowie die Stiftskirche Mariä Himmelfahrt, die älteste gotische Hallenkirche Süddeutschlands.

 

 

 

UNESCO-Welterbe Salzburg

Nicht umsonst wird die Stadt auch "Rom des Nordens" genannt: Viele der barocken Bauwerke, wie etwa der Dom, stammen von italienischen Architekten. Aber auch die Bürgerhäuser aus dem Mittelalter und die großzügigen Plätze prägen das Stadtbild. Erleben Sie das "DomQuartier" unter dem Motto "Barocke Macht - Barocke Pracht" und genießen Sie den Blick von der Festung Hohensalzburg auf die Mozart-Stadt!

 

 

Die Alpenstadt Bad Reichenhall

Der Name der Stadt ist geprägt durch das Markenzeichen: "reiches Hall". Das natürliche Salzvorkommen - die AlpenSole - hat die Stadt bekannt und reich gemacht. In der Steinzeit entdeckt, war das wertvolle Mineral lange Zeit alleinige Erwerbsquelle und wurde zur Salzproduktion genutzt. Das Münster St. Zeno gilt als größter romanischer Kirchenbau Oberbayerns.

 

— 

 

Berchtesgaden - Residenz der Könige

Zuerst kamen die bayerischen Könige, um hier ihre Sommerfrische zu verbringen, später Gelehrte, Naturwissenschaftler, Industrielle und Künstler - sie alle erkannten das besondere Flair Berchtesgadens am Fuße des Watzmanns.

 

 

Neujahrskonzert Salzburg

"Eisenbahner-Musikverein Salzburg"
Als "Jedermann" erstmals auf dem Domplatz starb, wurde der Eisenbahner-Musikverein Salzburg ins Leben gerufen. Er gehört, so wie Hofmannsthals Werk, seit 1920 zum Kulturleben der Stadt Salzburg.

 

Der Veranstaltungsort, das Kongresshaus Salzburg wurde im Juni 2001 eröffnet und zählt zu den modernsten Veranstaltungs- und Kongresshäusern Österreichs.

 

 

 

Weitere Highlights
Straubing mit St. Peter & Die Gnadenkapelle in Altötting.

 


 

Reiseverlauf

 

1. Tag: Sonntag, 29.12.2019 (Nürnberg - Laufen 280 km)
Anreise über Straubing (Stadtspaziergang) mit Kirche St. Peter (Besichtigung) nach Laufen (4 Übernachtungen).

 

2. Tag: Montag, 30.12.2019 (Ausflug 40 km)
Ausflug Salzburg: Stadtrundgang mit "DomQuartier" (Führung).

 

3. Tag: Dienstag, 31.12.2019 (Ausflug 100 km)
Ausflug Berchtesgadener Land: Bad Reichenhall (Aufenthalt) mit Kirche San Zeno (Besichtigung), Berchtesgaden & Königssee (Aufenthalt).

 

4. Tag: Mittwoch, 01.01.2020 (Ausflug 40 km)
Ausflug Salzburg: Mit der Standseilbahn zur Festung Hohensalzburg (Aufenthalt). Am Nachmittag Neujahrskonzert des "Eisenbahner- Musikvereins Salzburg" im Kongresshaus (Beginn 16.00 Uhr) - Rückfahrt zum Hotel - Abendessen (fakultativ) in einem Laufener Gasthof.

 

5. Tag: Donnerstag, 02.01.2020 (Laufen - Nürnberg 280 km)
Heimreise über Altötting mit Besuch der Gnadenkapelle (Führung).

 


 

Hotel

 

» Hotel Kapuzienerhof Laufen

Im Herzen der historischen Altstadt Laufen, versteckt hinter einer über 350 Jahre alten Klostermauer, vereint der Kapuzinerhof klösterliche Atmosphäre und moderne Ausstattung. Im Slow Food-Restaurant des Hotels erhalten Sie frische Erzeugnisse aus der Region, abgestimmt auf die Jahreszeit.

 


 

Zustieg

• Bayreuth
• Nürnberg
weitere Zustiege auf Anfrage!

 

Leistungen

• Fahrt im modernen Reisebus
• 4 Übernachtungen (siehe Hotel) inkl. Ortstaxe
• Frühstücksbuffet & Halbpension
   • 2x 3-Gang-Wahlmenu (29. & 30.12.)
   • Silvestermenü mit Aperitiv & 4-Gang-Wahlmenü
   • Mitternachts-Fingerfood
• Begrüßungscocktail
• Stadtbesichtigungen
   • Straubing mit Kirche St. Peter
   • Salzburg (ganztägig)
• Führungen
   • Salzburg "DomQuartier" (Barocke Macht - Barocke Pracht)
   • San Zeno (Bad Reichenhall) & Gnadenkapelle (Altötting)
• Fahrt Standseilbahn Festung Hohensalzburg
• Ausflug Berchtesgadener Land
• Ticket Neujahrskonzert Kongresshaus Salzburg
   "Eisenbahner-Musikverein Salzburg"
• alle Ausflüge, Besichtigungen, Führungen & Eintrittsgebühren (lt. Reiseverlauf)

 

Reiseleitung & Führungen

Angela Lodes, Kunsthistorikerin M.A.

 

Reisepreis

pro Person im Doppelzimmer € 885,-
Einzelzimmerzuschlag € 40,-

 

Maximal 20 Gäste
(Durchführung ab 10 Gästen)

 

 

» ANMELDUNG

 


» Reisen | » Tagesfahrten | » Ausstellungen | » Reisekalender


 

Die Lust zu reisen und die Kunst des Genießens