AKTUELLES


 

REISEN

 

29.12. - 02.01. | Silvesterreise

» Rupertiwinkel & Salzburg

 

20. - 25.02. | Busreise

» Auf den Spuren Jan van Eycks

 

20. - 22.03. | Busreise

» Ausstellungs-Trilogie

 

09. - 13.04. | Flugreise

» Danzig

 

07. - 13.05. | Busreise

» Istrien

 

» weitere Reisen


 

TAGESFAHRTEN

 

So 24.11. | Städel Frankfurt

» "Making Van Gogh"

 

Sa 30.11. | Staatsgalerie Stuttgart

» "Tiepolo"

 

Sa 14.12. | Kunsthalle Karlsruhe

» "Hans Baldung Grien"

 

» weitere Tagesfahrten


 

KUNST & KULTUR

 

Bitte Terminänderungen beachten:

» K1219 Kunstsoziologie
» K1319 Europ. Kunstgeschichte
» K1419 Miscellanea
» F1519 GNM Abendführung
» K1919 Zeitgeschehen: Afrika I

 

Sa 23.11. | Vortrag

» Philosophie des 19. Jh.

 

Di 17.12. | Führung GNM

» Am Puls der Zeit

 

» zum Veranstaltungskalender

   
Auf den Spuren Jan van Eycks

 

Gent - Brügge - Brüssel

 


20. - 25. Februar 2020 | Do-Di | 6 Reisetage | Busreise


 

Belgien_c_Muzeul_National_Brukenthal_Sibiu_web.jpg

© Muzeul National Brukenthal, Sibiu

 

— 

 

Jan van Eyck

 

… Hofkünstler, Vertrauter & Geheimagent

 

Trotz des legendären Rufs, den van Eyck schon zu Lebzeiten genoss, gibt es nur wenige sichere Informationen über den Maler. Vermutlich um 1390 in Maaseik geboren, stirbt er in Brügge am 14. Juli 1444. Als Diplomat und Hofkünstler des Herzogs von Burgund, Philipp des Guten, reist er durch ganz Flandern und hält sich u.a. in Brügge und Gent auf. Eine der Reisen führt ihn nach Portugal, wo er  Porträts von Isabella, der späteren dritten Ehefrau von Philipp dem Guten, malte.

 

Jan van Eyck schuf beispiellos realistische Meisterwerke und löste im 15. Jahrhundert mit seiner verblüffend revolutionären Ölfarbe-Technik, seinem Auge für das kleinste Detail und seiner neuen Verwendung von Tieren eine wahre Revolution in der Kunst aus. Jan van Eyck wird in seiner Zeit zum berühmtesten Maler Europas.

 

1432 schafft er für die Auftraggeber Joos Vijd und seiner Frau Elisabeth Borluut den Genter Altar und damit einen göttlichen künstlerischen Höhepunkt!

 

 

… und das Zeitalter der Burgunder

 

Zu Ehren des Meisters veranstaltet das Museum für Schöne Künste in Gent eine einzigartige Ausstellung unter dem Titel "Van Eyck. Eine optische Revolution". Bis dato die umfangreichste van-Eyck-Ausstellung. Die Schau soll damit das einzigartige Erlebnis ermöglichen, in dem sowohl die Pracht desburgundischen Hofes als auch die blühende Stadtkultur durch Gemälde, Skulpturen, Zeichnungen, Wandteppiche und Miniaturen zum Leben erweckt werden.

 

 

Gent - Die Stadt des Genter Altars
Wer Gent sagt, denkt sofort an den Genter Altar. Die Stadt ehrt seinen großen flämischen Meister Jan van Eyck! Der berühmte Altar aus der St. Bavo Kathedrale (UNESCO-Welterbe) kehrt nach Restaurierung zurück.

 

 

Brügge - Gruuthusemuseum & Groeningemuseum
Bewundern Sie das luxuriöse Stadtpalais der Herren von Gruuthuse in seiner ganzen Pracht: Lodewijk van Gruuthuse (1427-1492) war Mitglied des berühmten Ordens des Goldenen Vlieses und Vertrauter der Herzöge von Burgund.

 

Im Groeningemuseum sind das Porträt der Ehefrau van Eycks und ein Madonnenbild zu sehen: Bei dem Porträt handelt es sich nicht nur um eines der frühesten Frauenporträts der europäischen Kunstgeschichte, sondern auch um eines der wenigen greifbaren Dokumente aus dem Privatleben van Eycks. Das Madonnenbild ist ein Auftrag des Kanonikers Joris van der Paele.

 

 

Brüssel - Europäische Hauptstadt
Brüssel ist eine Stadt, die immer wieder aufs Neue überrascht und begeistert - vom prächtigen Grand-Place mit seinem Kopfsteinpflaster über Manneken Pis mit seiner fantasievollen Garderobe, Jugendstilfassaden, dem Atomium mit seinen glänzenden Kugeln bis hin zu den königlichen Gewächshäusern und Gärten.

 


 

Reiseverlauf

 

1. Tag: Donnerstag, 20.02.2020 (Nürnberg-Gent 670 km)
Anreise nach Gent (5 Übernachtungen).

 

2. Tag: Freitag, 21.02.2020
Stadtbesichtigung Gent mit St. Bavo Kathedrale und St. Nikolaus Kirche.

 

3. Tag: Samstag, 22.02.2020 (Ausflug 110 km)
Fahrt nach Brügge. Ganztägige Stadtbesichtigung mit Führungen Gruuthusemuseum, Groeningemuseum, Historium, Liebfrauenkirche und Sint-Janshospitaal.

 

4. Tag: Sonntag, 23.02.2020 (Ausflug 120 km)
Fahrt nach Brüssel. Stadtrundfahrt und -spaziergang.

 

5. Tag: Montag, 24.02.2020
Gent: Museum für Schöne Künste (Ausstellungsführung) "Van Eyck. Eine optische Revolution".

 

6. Tag: Dienstag, 25.02.2020 (Gent - Nürnberg 670 km)
Heimreise.

 


 

Hotel

 

» 4* Novotel Gent Centrum

Lage: Im Herzen Gents. 350 Meter zur St. Bavo Kathedrale.

 


 

Abendessen (fakultativ)

Gerne organisieren wir auf Wunsch die Abendessen (nicht im Reisepreis enthalten) für die Gruppe.

 


 

Zustieg

• Bayreuth
• Nürnberg
weitere Zustiege auf Anfrage!

 

Leistungen 

• Fahrt im modernen Reisebus
• 5 Übernachtungen (siehe Hotel) inkl. Ortstaxe
• Frühstücksbuffet
• Stadtführungen in Gent, Brügge & Brüssel
• Ausstellungs- & Museumsführungen Gent
   • St. Bavo Kathedrale
   • St. Nikolaus Kirche
   • Museum für Schöne Künste
• Ausstellungs- & Museumsführungen Brügge
   • Gruuthusemuseum
   • Groeningemuseum
   • Sint-Janshospitaal
   • Historium
• alle Ausflüge, Besichtigungen, Führungen & Eintrittsgebühren (lt. Reiseverlauf)

 

Reiseleitung & Führungen

Angela Lodes, Kunsthistorikerin M.A.

 

Reisepreis

pro Person im Doppelzimmer € 1.175,-
Einzelzimmerzuschlag € 245,-

 

Maximal 20 Gäste
(Durchführung ab 10 Gästen)

 

 

» ANMELDUNG

 


» Reisen | » Tagesfahrten | » Ausstellungen | » Reisekalender


 

Die Lust zu reisen und die Kunst des Genießens