Das Naturbild in der Romantik

Ein Zusammenspiel von Emotion, Religion & Wissenschaft


Die Romantikbewegung entstand ab Ende des 18. Jahrhunderts als Reaktion auf turbulente historische Ereignisse (u.a. die Aufklärungsbewegung, die Revolution und die Napoleonische Ära) und damit einhergehender sozialer, politischer und v.a. daraus erwachsenden kulturellen Veränderungen, nicht zuletzt ausgelöst durch die Industrialisierung. Wir hinterfragen die (romantische) Naturdarstellung in der Kunst des 19. Jahrhunderts – eine Verklärung der natürlichen Welt? 

ONLINE-VORTRAG

Z24030


DOZENTIN

Angela Lodes, Kunsthistorikerin M.A.


PREIS

pro Person € 15,-

Stündlicher Zeitplan

Reiseverlauf

11.08 - Dienstag
1. Tag (Nürnberg - Münster 510 km)
Anreise über Altena (Führung Burg Altena) nach Münster. (4 Übernachtungen).
12.08 - Mittwoch
2. Tag
Ganztägiger Aufenthalt in Münster: Stadtspaziergang, Botanischer Garten, Aasee (mit Skulpturenpark) und Promenade.
13.08 - Donnerstag
3. Tag (Ausflug 120 km)
Ausflug: Steinfurt (Kreislehrgarten & Bagno), Haus Welbergen und Kloster Bentlage.
14.08 - Freitag
4. Tag (Ausflug 130 km)
Ausflug: Warendorf (Stadtführung & Besuch NRW Landgestüt) und Rheda (Besuch Schlossgarten).
15.08 - Samstag
5. Tag (Münster - Nürnberg 500 km)
Heimreise über Nordkirchen (Besuch Schlosspark).

Datum

03 Mrz 24

Uhrzeit

17:00 - 18:15

Stichwort

Kunstwissenschaft

Standort

"Internet"
Kategorie

Exportieren

Dieses Event als PDF herunterladen und bei Bedarf ausdrucken

Shopping Basket